Sonderpädagogische Vorbereitungsklasse (SVK)

Das Angebot der Sonderpädagogischen Vorbereitungsklassen umfasst rund 30 Plätze an den HPSZ-Standorten in Balsthal, Breitenbach und Olten.

Das Angebot ermöglicht Kindern im Alter von 4 bis 8 Jahren mit einer Behinderung in den Bereichen Verhalten und Kommunikation und/oder Sprache eine individualisierte Form des Schuleintritts. Kinder, die eine SVK besuchen, haben in der Regel das Potential, nach der zweiten Primarschulklasse (4. Schuljahr) die Regelschule am Wohnort besuchen zu können. Das Angebot der SVK schliesst die Möglichkeit einer  Verlangsamung (gemäss Laufbahnreglement) im 1. Zyklus ein.

Die SVK orientieren sich im Grundsatz an den Gegebenheiten der Volksschule (Regelschule), jedoch werden der Unterricht bzw. die Förderung der einzelnen Kinder und Jugendlichen möglichst weitreichend individualisiert. Logopädie in Gruppen- oder Einzeltherapien ist fester Bestandteil dieses Angebotes.

Massgebend für die Aufnahme eines Kindes in eine unserer drei SVK ist eine Abklärung des Schulpsychologischen Dienstes, der kantonalen Fachstelle für schulische und erzieherische Fragen sowie eine daraus hervorgehende Verfügung des Departements für Bildung und Kultur.

Die SVK sind als Tagesschulen konzipiert, die nach einem Block-Stundenplan organisiert sind und einen Mittagstisch beinhalten.

Die SVK-Schülerinnen und -Schüler werden in der Regel mit Sammeltaxis zu Hause abgeholt und nach dem Unterricht wieder nach Hause gefahren.