Aktuelles

Seit Mitte August 2018 liegt das Leitbild des Gesamt-HPSZ in gedruckter Form vor.
Es kann hier heruntergeladen oder per e-mail in Form eines Flyers bestellt werden.


Die Institution Kinderspitex hat mit der privaten Firma «Spitex-Mobile» eine Kooperation aufgebaut, damit Familien mit behinderten Kindern in der ganzen Schweiz rollstuhltauglich umgebaute Fahrzeuge kostenlos zur Verfügung gestellt werden können. Lediglich für den Treibstoff müssen die Eltern selber aufkommen. Finanziert wird das Angebot durch Werbung, die am Fahrzeug angebracht ist.
Das Fahrzeug kann nach Verfügbarkeit bis zu zwei Wochen reserviert und ausgeliehen werden. Genauere Informationen entnehmen Sie bitte dem Informationsblatt Spitex Mobile.

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich an unser Sekretariat unter der Telefonnummer 062 311 95 10. Oder besuchen Sie die offizielle Website von Spitex Mobile: http://www.spitex-mobile.ch

Reservationsanfragen bitte an: doris.helbling@hpsz.ch oder Tel. 062 311 95 10

Presseartikel zum Fahrzeug von Spiex Mobile in der NOZ vom 25. April 2018


Medienmitteilung: Externe Schulevaluation am HPSZ Solothurn mit guten Resultaten:
Das heilpädagogische Schulzentrum in Solothurn erhält von der externen Schulevaluation grundsätzlich gute Rückmeldungen. (Medienmitteilung vom 2. Februar 2018)


Der Jahresbericht zum Schuljahr 2016/17 liegt vor


HfH-Publikation „heilpädagogik aktuell – Magazin der Interkantonalen Hochschule für Heilpädagogik“, Ausgabe 22, Herbst 2017:

Bericht über den Umgang des HPSZ Olten mit innovativen Ansätzen im Bereich der Kommunikation.


ISM-Weiterbildungstag vom 29. November 2017: ISM ist nicht einfach etwas mehr Spezielle Förderung!

Der Bereich der integrativen sonderpädagogischen Massnahmen (ISM) wächst und ist zu einem wichtigen Teil in der integrativen Schullandschaft des Kantons geworden. Die Abgrenzung zur Speziellen Förderung ist nicht immer einfach. So haben sich zu diesem Thema am 29.November 2017 über 70 Lehrpersonen aus dem ganzen Kanton im Bereich ISM in Breitenbach zur ersten gemeinsamen Weiterbildung getroffen. Nach einem spannenden Referat von Barbara Kunz-Egloff (Dozentin für integrative Pädagogik; PH FHNW) haben sich die Teilnehmenden am Morgen in wechselnden Diskussionsgruppen mit dem Thema auseinandergesetzt.Es wurden Thesen zu Umweltfaktor Unterricht, den Bedürfnissen der Kinder, Willkommenskultur in der Schule für Alle, Partizipation, usw. besprochen. Am Nachmittag konnten je 2 von 8 Workshops zu unterschiedlichen Themen besucht werden.  Angeboten wurde Psychomotorik im Schulzimmer, Programme im Citrix, Lernen am gleichen Gegenstand, Wertschätzung in der Klasse, Rollenverständnis der LP, neues Leselehrmittel, Umgang mit schwierigem Verhalten und Befindlichkeit der Schüler und Schülerinnen in der Klasse. Zentral war der Austausch der Lehrpersonen untereinander. Die Erfahrungen an den 5 HPSZ – Standorten mit ISM sind unterschiedlich. So konnten sich die Teilnehmenden gemeinsam in der integrativen Haltung stärken und sich mit den Bedürfnissen der integrierten Kinder auseinandersetzen.

Das HPSZ Breitenbach war mit seinen Räumen und dem FC Beizli ein idealer Austragungsort für diesen Tag. Nach den guten Erfahrungen wird für das Schuljahr 18/19 ein weiterer gemeinsamer Tag geplant.

Einige Eindrücke des Weiterbildungstages finden Sie hier: